Aktuelles 2016

Michele Paonne 17. an der Langdistanz Duathlon Europameisterschaft in Kopenhagen (Dk)

Starker Auftritt von Michele Paonne an der LD Duathlon EM
Starker Auftritt von Michele Paonne an der LD Duathlon EM

8.5.2016, Kopenhagen (Dk) - Michele Paonne läuft bei der Langdistanz Duathlon Europameisterschaft in Kopenhagen auf den guten 17. Rang. Die Distanzen von 10Km Laufen, 60Km Radfahren und 10 Km Laufen bewältigte er in 2:38:15 Std. Auf den neuen Europameister Kenneth Vandendriessche (Bel) (2:29:17 Std.) verliert der Liechtensteiner 8:58 Min. "Ich war mit dem Wettkampf zufrieden. Gegenüber letztes Jahr konnte ich mich steigern! Beim Laufen ging es mir sehr gut, das Radfahren war aufgrund des Gegenwinds und der Richtungsänderungen äusserst kräfteraubend " äusserte sich Paonne zu seiner Leistung. Europameisterin wird die Schweizerin Nina Brenn in 2:48:02 Std.

 

Resultate Elite Männer EM Duathlon Kopenhagen (23 Klassierte):

1. Kenneth Vandendriessche, Bel, 2:29:17 Std.

2. Seppe Odeyn, Bel, 2:29:26

3. Yannick Cadalen, Fra, 2:29:47

ferner 17. Michele Paonne, Lie, 2:38:15

Peace Run mitten durch Vaduz

24.4.2016, Vaduz - Der Sri Chinmoy Peace Run erreichte am späteren Nachmittag Vaduz. Die Läufer starteten am Morgen im schweizerischen Wil. Philip Schädler begrüsste die Läufer bei der alten Rheinbrücke Vaduz und lief mit ihnen zum Rathaus Vaduz. Dort hiess er alle herzlich willkommen und dankte allen, dass sie ein wichtiges Zeichen für den Frieden mit ihrer Aktion setzen würden. Die Läufer setzten ihren Lauf nach Schaanwald bis zur österreichischen Grenze fort.

Michele Paonne wird zum ersten Mal Duathlon Landesmeister in Marbach

Michele Paonne neuer Landesmeister
Michele Paonne neuer Landesmeister

24.4.2016, Marbach - Die Liechtensteinischen Landesmeisterschaften wurden gleichzeitig mit den Schweizermeisterschaften anlässlich des Rheintalduathlons in Marbach ausgetragen. Die Teilnehmer mussten 4Km Laufen, 17Km Radfahren und nochmals 4Km Laufen. Bei kühlen und nassen äusseren Bedingungen gewann Michele Paonne unter den sieben liechtensteinischen Startern in 58:34 Min. die Landesmeisterschaft hauchdünn vor Patrick Gangl (58:39 Min.) und Daniel Gassner. Als Vierter klassierte sich Vorjahres-Landesmeister Johann Karner in 1:06:15 Std. knapp vor Michael Schädler (1:06:48). Die weiteren Plätze belegten Winfried Walter (1:09:09 Std.) und Philip Schädler (1:10:15). Die Favoritin für die Landesmeisterschaft Nicole Klingler konnte krankheitshalber nicht starten. Die Schweizermeisterschaft gewann bei den Herren Felix Köhler (51:07 Min.), bei den Damen Petra Eggenschwiler (57:42 Min.).

 

Ranglisten

 

Landesmeisterschaften Duathlon 2016 in Marbach

Männer:

1. Michele Paonne, Mauren; 0:58:34 Std.

2. Patrick Gangl, Feldkrich, 0:58:39 

3. Daniel Gassner, Schaan, 1:00:02

4. Johann Karner, Triesen, 1:06:15

5. Michael Schädler, Vaduz, 1:06:48

6. Winfried Walter, Planken, 1:09.09

7. Philip Schädler, Vaduz, 1:10:15

 

23. Delegiertenversammlung des TriFL in Schaan

22.4.2016, Schaan - Präsident Philip Schädler begrüsste die Delegierten und führte durch die Versammlung. Das vergangene Jahr 2015 war mit der 30-Jahr-Feier ein bewegtes Jahr. Der Dank ging an die Vorstandskollegen, Athleten, Funktionäre und Supporter des Triathlonsports, welche 2015 zu einem speziellen Jahr gemacht haben. Auch 2016 möchte der Verband Präsenz an internationalen Wettkämpfen zeigen und der Gesamtentwicklung des Triathlonsports in Liechtenstein, insbesondere im Nachwuchsbereich, vermehrt Aufmerksamkeit schenken. Beim Vorstand trat Gerhard Amann nicht mehr zur Wiederwahl an. Seit 13 Jahren ist der TriFL auch Dachverband für Liechtenstein's Orientierungsläufer und deren Verein, den OLFL. Dieser möchte selbständig werden, und der TriFL wird diese Bemühungen unterstützen. Für 2017 stimmten die Delegierten einer Erhöhung des Mitgliederbeitrages auf CHF 150.-- zu. Es gab keine Statuten- oder Reglementsveränderungen. 

Wintertriathlon WM Zeltweg: Michael und Philip Schädler auf den Rängen 11 und 12 in der AK 55-59

Michael Schädler auf der Bike-Strecke  (Foto: Kerry McGawley)
Michael Schädler auf der Bike-Strecke (Foto: Kerry McGawley)

14.2.2016, Zeltweg (Ö) - Michael und Philip Schädler gingen in Zeltweg (Steiermark/Österreich) bei der Wintertriathlon WM bei den Age Group Herren AK 55-59 über 4 Km Laufen, 9,8 Km Biken und 5,6 Km Langlaufen an den Start. In Zeltweg hatte es keinen Schnee, weshalb die Langlaufstrecke mit Kunstschnee präpariert wurde. Die Laufstrecke führte  rund um das Sportzentrum auf Schnee und Gras. Die Bikestrecke führte durch einen grossen Acker, sogar durch ein Flaschenlager der Murau Bierbrauerei und über Grashügel. Einsetzender Regen kurz vor dem Start verwandelte die technisch eher leichte Strecke grossteils in Schlamm und erschwerte den Radteil erheblich.  Michael beendete das Rennen auf dem 11. Rang in 1:24:21 Std., Philip auf dem 12. Rang in 1:26:31 Std.. Michael war mit seinem Rennen zufrieden: "Ich hatte wenig Biketraining und das Rennen wurde heute auf dem Bike entschieden, da die Hälfte der Rennzeit im Biken zurückgelegt wurde. Mehr lag heute nicht drin". Sieger der AK 55-59 wurde der Österreicher Günter Kern in 1:04:15 Std. Diese Zeit wurde im Gesamtfeld nur vom Belgier Dennis Vanderperren (AK 25-29) mit 1:03:31 unterboten.

 

Rangliste Wintertriathlon WM AK 55-59 Herren (16 klassiert):

1. Günter Kern, AUT, 1:04:15 Std.

2. Oleg Sukhodolin, RUS, 1:06:07

3. Andrey Sharygin, RUS, 1:09:05

ferner: 11. Michael Schädler, LIE, 1:24:21

12. Philip Schädler, LIE, 1:26:31