Aktuelles 2016

Michele Paonne bei der Langdistanz Duathlon WM in Zofingen 15. bei der Elite

Start Elite Herren zur LD Duathlon WM mit M. Paonne (Nr. 8)
Start Elite Herren zur LD Duathlon WM mit M. Paonne (Nr. 8)

4.9.2016, Zofingen - Michele Paonne beendet seine erste Langdistanz WM in Zofingen über 10Km Laufen, 150Km Radfahren und 30Km Laufen in 7:24:53 Std. auf dem 15. Rang (34. Gesamtrang). Michele kämpfte sich am abschliessenden Laufsegment bis Position 7 vor! Etwa 8Km vor dem Ziel kam der grosse Einbruch und mit letzter Kraft überquerte er als 15. der Elite (34. Gesamt) die Ziellinie. Weltmeister bei den Männern wird der Belgier Seppe Odeyn in 6:23:43 Std., bei den Frauen gewinnt Emma Pooley (GBR) in 7:06:16 Std.

 

Rangliste

Halbdistanz EM Walchsee - Alle vier Teilnehmer im Ziel

Team Liechtenstein J. Karner, A. Bircher, T. Oberli, M. Jäger (vlnr)
Team Liechtenstein J. Karner, A. Bircher, T. Oberli, M. Jäger (vlnr)

4.9.2016, Kaiserwinkel (Ö) - An der Mitteldistanz EM am Walchsee gab es die erwarteten Favoritensiege in der Elitekategorie von Giulio Molinari (ITA) in 3:49:31 Std. und Julia Gajer (GER) in 4:18:29 Std. Die für Liechtenstein startenden Athleten bei den Altersklassen kamen mit guten Ergebnissen ins Ziel. Andy Bircher als 44. AK 45-49 in 5:15:32 Std., Johann Karner als 27. AK 55-59 in 5:33:36, Mario Jäger als 60. AK45-49 in 6:04:45Std und Thomas Oberli als 66. AK50-54 in 6:20:56 Std.

Cross-Triathlon EM Vallée de Joux: Ränge 9 und 10 für die Schädler Brüder

Michael Schädler kommt nach dem Biken in die Wechselzone
Michael Schädler kommt nach dem Biken in die Wechselzone

25.6.2016, Charbonnières (Vallée de Joux) - Das X-Terra Switzerland Rennen im Vallée de Joux war Austragungsort der Cross-Triathlon EM 2016 über die Distanzen 1500m Schwimmen, 38Km Mountainbiken und 10Km Laufen mit insgesamt 1000 Höhenmeter. Gewitterregen sorgte für viel Schlamm auf der Bikestrecke und zu erschwerten Bedingungen. Winfried Walter (Planken) und die Gebrüder Michael und Philip Schädler (Vaduz) starteten für Liechtenstein in der Kategorie AG 55-59. Michael Schädler kam mit den schwierigen Verhältnissen am besten zu recht und lief in der Kategorie Age Group 55-59 auf den 9. Rang in 4:42:03 Std., sein Bruder Philip Schädler den 10. Rang in 4:44:52 Std..(14 Klassierte). Winfried Walter, welcher in dieser Kategorie mit der schnellsten Schwimmzeit verheissungsvoll ins Rennen startete, gab das Rennen nach einem Sturz auf. Das Eliterennen wurde gewonnen von Ruben Ruzafa (Sp) und Michelle Flipo (Fra).

Rangliste

Bericht X-Terra Europe - Bericht ETU

 

Nicole Klingler und Marc Ruhe sind eine Klasse für sich und holen sich den Landesmeistertitel

Nicole Klingler überzeugt in der Laufdisziplin
Nicole Klingler überzeugt in der Laufdisziplin

5.6.2016, Lustenau - Nicole Klingler meldet sich stark zurück und wird Gesamt-Dritte beim Luschnour Ironmännli über die Sprint-Distanz (500-18-5) in 58:28 Min. (1. W35) und Landesmeisterin. Bei den Herren gewinnt Marc Ruhe souverän den Titel in 53:38 Min. (Gesamt 17./ 4. M40). Zweiter wird Daniel Gassner in 57:58 Min. (Gesamt 52./7. M35) vor Philip Schädler in 1:03:09 Std. (Gesamt 109./ 5.  M55). Nicole Klingler zeigte sich nach ihrem Exploit überrascht: "Ich trainiere zur Zeit aufgrund beruflicher und familiärer Belastung wenig, bin deshalb überrascht über das gute Abschneiden!". Marc Ruhe freut sich über seine Leistung. "Auf dem Rad habe ich mich stark gefühlt und auch das Laufen ging ganz gut. Ich konnte mich gegenüber letztes Jahr sogar deutlich steigern, obschon mein Trainingspensum sehr moderat ist" äusserte sich Ruhe nach seinem Siegeslauf. Gewonnen wird der Wettkampf bei den Männern von Paul Reitmayr (Tri Dornbirn in 48:21 Min., bei den Damen von Katharina Schelling (Tri Dornbirn) in 57:33 Min.

Ranglisten

EM Triathlon Lissabon Olympische Distanz - Winfried Walter 15. in der AK 55-59

Winfried Walter 4. nach dem Schwimmen
Winfried Walter 4. nach dem Schwimmen

29.05.2016, Lissabon - Bei guten Bedingungen startete Winfried Walter nach seinem Exploit am Freitag auch auf der olympischen Distanz. Nach dem Schwimmen lag er auf Platz 4 und konnte sich bis Ende der Radstrecke unter den Top Ten halten. Im Laufen musste er noch einige Positionen abgeben. Am Ende erreichte er den 15. Rang in 2:19:46 Std. mit einem Rückstand von 9:18 Min. auf den Sieger Andy Bourne aus Grossbritannien. "Mit der Zeit bin ich sehr zufrieden, vor allem mit meiner Laufzeit, denn ich spürte noch den Wettkampf von Freitag in den Beinen" lautete das Fazit von Winfried Walter nach dem Wettkampf.

 

Triathlon EM Olympische Distanz Lissabon AK 55-59 Men (45 Klassierte)

1. Andy Bourne, Gbr, 2:10:28 Std.

2. Keith Mahon, Gbr, 2:12:43

3. Oleg Sukhodolin, RUS, 2:13:07

ferner: 15. Winfried Walter, LIE, 2:19:46

Triathlon EM Lissabon - Winfried Walter holt Bronze in der AK 55-59

Age Group Team Liechtenstein mit guten Resultaten
Age Group Team Liechtenstein mit guten Resultaten

27.05.2016, Lissabon - In der EM-Sprint-Wertung über 750m Schwimmen, 20Km Radfahren und 5Km Laufen gewinnt Winfried Walter in der AK55-59 in einer Zeit von 1:11:15 Std. die Bronzemedaille! Nach dem Radfahren war er noch in Führung, konnte diese im abschliessenden 5Km Lauf nicht verteidigen. Ebenfalls zufrieden können die Gebrüder Schädler sein. Michael platzierte sich im 15. Rang (1:17:14 Std.), Philip im 19. Rang (1:17:55 Std.) von 37 Klassierten.

 

Triathlon EM Sprint AG 55-59 (37 Klassierte)

1. Gavin Sword, GBR, 1:09:34 Std.

2. Oleg Sukhodolin, RUS, 1:09:43

3. Winfried Walter, LIE, 1:11:15

ferner: 15. Michael Schädler, LIE, 1:17:14

19. Philip Schädler, LIE, 1:17:55

Michele Paonne 17. an der Langdistanz Duathlon Europameisterschaft in Kopenhagen (Dk)

Starker Auftritt von Michele Paonne an der LD Duathlon EM
Starker Auftritt von Michele Paonne an der LD Duathlon EM

8.5.2016, Kopenhagen (Dk) - Michele Paonne läuft bei der Langdistanz Duathlon Europameisterschaft in Kopenhagen auf den guten 17. Rang. Die Distanzen von 10Km Laufen, 60Km Radfahren und 10 Km Laufen bewältigte er in 2:38:15 Std. Auf den neuen Europameister Kenneth Vandendriessche (Bel) (2:29:17 Std.) verliert der Liechtensteiner 8:58 Min. "Ich war mit dem Wettkampf zufrieden. Gegenüber letztes Jahr konnte ich mich steigern! Beim Laufen ging es mir sehr gut, das Radfahren war aufgrund des Gegenwinds und der Richtungsänderungen äusserst kräfteraubend " äusserte sich Paonne zu seiner Leistung. Europameisterin wird die Schweizerin Nina Brenn in 2:48:02 Std.

 

Resultate Elite Männer EM Duathlon Kopenhagen (23 Klassierte):

1. Kenneth Vandendriessche, Bel, 2:29:17 Std.

2. Seppe Odeyn, Bel, 2:29:26

3. Yannick Cadalen, Fra, 2:29:47

ferner 17. Michele Paonne, Lie, 2:38:15

Peace Run mitten durch Vaduz

24.4.2016, Vaduz - Der Sri Chinmoy Peace Run erreichte am späteren Nachmittag Vaduz. Die Läufer starteten am Morgen im schweizerischen Wil. Philip Schädler begrüsste die Läufer bei der alten Rheinbrücke Vaduz und lief mit ihnen zum Rathaus Vaduz. Dort hiess er alle herzlich willkommen und dankte allen, dass sie ein wichtiges Zeichen für den Frieden mit ihrer Aktion setzen würden. Die Läufer setzten ihren Lauf nach Schaanwald bis zur österreichischen Grenze fort.

Michele Paonne wird zum ersten Mal Duathlon Landesmeister in Marbach

Michele Paonne neuer Landesmeister
Michele Paonne neuer Landesmeister

24.4.2016, Marbach - Die Liechtensteinischen Landesmeisterschaften wurden gleichzeitig mit den Schweizermeisterschaften anlässlich des Rheintalduathlons in Marbach ausgetragen. Die Teilnehmer mussten 4Km Laufen, 17Km Radfahren und nochmals 4Km Laufen. Bei kühlen und nassen äusseren Bedingungen gewann Michele Paonne unter den sieben liechtensteinischen Startern in 58:34 Min. die Landesmeisterschaft hauchdünn vor Patrick Gangl (58:39 Min.) und Daniel Gassner. Als Vierter klassierte sich Vorjahres-Landesmeister Johann Karner in 1:06:15 Std. knapp vor Michael Schädler (1:06:48). Die weiteren Plätze belegten Winfried Walter (1:09:09 Std.) und Philip Schädler (1:10:15). Die Favoritin für die Landesmeisterschaft Nicole Klingler konnte krankheitshalber nicht starten. Die Schweizermeisterschaft gewann bei den Herren Felix Köhler (51:07 Min.), bei den Damen Petra Eggenschwiler (57:42 Min.).

 

Ranglisten

 

Landesmeisterschaften Duathlon 2016 in Marbach

Männer:

1. Michele Paonne, Mauren; 0:58:34 Std.

2. Patrick Gangl, Feldkrich, 0:58:39 

3. Daniel Gassner, Schaan, 1:00:02

4. Johann Karner, Triesen, 1:06:15

5. Michael Schädler, Vaduz, 1:06:48

6. Winfried Walter, Planken, 1:09.09

7. Philip Schädler, Vaduz, 1:10:15

 

23. Delegiertenversammlung des TriFL in Schaan

22.4.2016, Schaan - Präsident Philip Schädler begrüsste die Delegierten und führte durch die Versammlung. Das vergangene Jahr 2015 war mit der 30-Jahr-Feier ein bewegtes Jahr. Der Dank ging an die Vorstandskollegen, Athleten, Funktionäre und Supporter des Triathlonsports, welche 2015 zu einem speziellen Jahr gemacht haben. Auch 2016 möchte der Verband Präsenz an internationalen Wettkämpfen zeigen und der Gesamtentwicklung des Triathlonsports in Liechtenstein, insbesondere im Nachwuchsbereich, vermehrt Aufmerksamkeit schenken. Beim Vorstand trat Gerhard Amann nicht mehr zur Wiederwahl an. Seit 13 Jahren ist der TriFL auch Dachverband für Liechtenstein's Orientierungsläufer und deren Verein, den OLFL. Dieser möchte selbständig werden, und der TriFL wird diese Bemühungen unterstützen. Für 2017 stimmten die Delegierten einer Erhöhung des Mitgliederbeitrages auf CHF 150.-- zu. Es gab keine Statuten- oder Reglementsveränderungen. 

Wintertriathlon WM Zeltweg: Michael und Philip Schädler auf den Rängen 11 und 12 in der AK 55-59

Michael Schädler auf der Bike-Strecke  (Foto: Kerry McGawley)
Michael Schädler auf der Bike-Strecke (Foto: Kerry McGawley)

14.2.2016, Zeltweg (Ö) - Michael und Philip Schädler gingen in Zeltweg (Steiermark/Österreich) bei der Wintertriathlon WM bei den Age Group Herren AK 55-59 über 4 Km Laufen, 9,8 Km Biken und 5,6 Km Langlaufen an den Start. In Zeltweg hatte es keinen Schnee, weshalb die Langlaufstrecke mit Kunstschnee präpariert wurde. Die Laufstrecke führte  rund um das Sportzentrum auf Schnee und Gras. Die Bikestrecke führte durch einen grossen Acker, sogar durch ein Flaschenlager der Murau Bierbrauerei und über Grashügel. Einsetzender Regen kurz vor dem Start verwandelte die technisch eher leichte Strecke grossteils in Schlamm und erschwerte den Radteil erheblich.  Michael beendete das Rennen auf dem 11. Rang in 1:24:21 Std., Philip auf dem 12. Rang in 1:26:31 Std.. Michael war mit seinem Rennen zufrieden: "Ich hatte wenig Biketraining und das Rennen wurde heute auf dem Bike entschieden, da die Hälfte der Rennzeit im Biken zurückgelegt wurde. Mehr lag heute nicht drin". Sieger der AK 55-59 wurde der Österreicher Günter Kern in 1:04:15 Std. Diese Zeit wurde im Gesamtfeld nur vom Belgier Dennis Vanderperren (AK 25-29) mit 1:03:31 unterboten.

 

Rangliste Wintertriathlon WM AK 55-59 Herren (16 klassiert):

1. Günter Kern, AUT, 1:04:15 Std.

2. Oleg Sukhodolin, RUS, 1:06:07

3. Andrey Sharygin, RUS, 1:09:05

ferner: 11. Michael Schädler, LIE, 1:24:21

12. Philip Schädler, LIE, 1:26:31